Im Herbst 2019 haben wir einiges über unsere Städte Brühl, Erftstadt, Hürth und Wesseling gelernt. Wusstet Ihr, dass unsere Seen früher Braunkohlegruben waren? Nach dem Abbau wurden sie geflutet. Das haben wir uns vor Ort angesehen und am Bleibtreusee noch einmal wiederholt, was wir über den Braunkohleabbau und die Entstehung der Seen im Unterricht gelernt haben. Wir lernten außerdem, dass der Bleibtreusee nach Hermann Bleibtreu benannt wurde, sowie der Otto-Maigler-See nach Otto Maigler benannt wurde. Beide waren Pioniere im Braunkohleabbau. Auf den Bildern seht Ihr den Unterricht am See mit unserer Lehramtsanwärterein Frau Tusch.

 Die M2 entdeckt ihre Heimat