Erst das enge Zusammenwirken vielfältiger fachlicher Kompetenzen ermöglicht eine umfassende Förderung von Kindern und Jugendlichen mit geistiger Behinderung.

 
personelles.jpg
 

 

Schulleitung:
Die Schulleitung wird unterstützt durch ein Beratungsteam, das aus den Vorsitzenden der Konferenzen der einzelnen Stufen besteht. Dieses Team berät die Schulleitung, trägt Mitverantwortung an schulischen Entscheidungsprozessen, partizipiert, trägt Informationen und Hintergründe ins Kollegium und sorgt auf diese Weise für Transparenz.

Sonderschullehrer/innen und Fachlehrer/innen:
Sonderschullehrer/innen und Fachlehrer/innen arbeiten gemeinsam im Team. Spezifische Ausbildungen, Kenntnisse und typische Arbeitsschwerpunkte einzelner Lehrer/innen können auf diese Weise ergänzend genutzt werden.
Die Aufgaben der Lehrkräfte bestehen in der Unterrichts- und Erziehungsarbeit, Klassenleitung und –organisation, der Elternarbeit und in der Fortschreibung und Weiterentwicklung der schulischen Programme und Pläne.

Lehramtsanwärter/innen und Fachlehrer/innen in Ausbildung:
Die Bezirksregierung weist in Kooperation mit dem Studienseminar Köln der Maria-Montessori-Schule Lehramtsanwärter/innen und Fachlehrer/innen in Ausbildung zu. 

Therapeutinnen/Therapeuten:
In der Maria-Montessori-Schule arbeiten Physiotherapeut/innen, Sprachtherapeutinnen und Musiktherapeut/innen, die in Zusammenarbeit mit den pädagogischen Fachkräften an der individuellen Förderung der Schüler/innen in intensiver Form beteiligt sind.

Frauen und Männer im Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ und im Bundesfreiwilligendienst (BFD)):
Die Schule verfügt zur Zeit über elf Stellen für Frauen und Männer im Freiwilligen Sozialen Jahr und im Bundesfreiwilligendienst. Hinzu kommen zwei weitere Stellen für die Betreuung einzelner Schüler/innen mit besonderem Betreuungsbedarf. Die notwendige kontinuierliche Besetzung dieser Stellen war auch nach dem Wegfall des Zivildienstes bisher in vollem Umfang gewährleistet.
Die Aufgaben der Helferinnen und Helfer im FSJ und BFD liegen in der Unterstützung der Arbeit in den Klassen. Neben Hilfestellung bei pflegerischen Maßnahmen zählen beispielsweise auch Arbeiten zur medialen Vor- und Nachbereitung sowie Mitwirkung bei der Förderung und Betreuung einzelner Schüler zu deren Aufgabenbereich.

Integrationshelfer/innen und Schulbegleiter/innen:
Einige Schülerinnen oder Schüler können nur mit einer eigenen, speziell für sie eingesetzten Betreuungskraft am Schulunterricht teilnehmen. Die Notwendigkeit solcher Betreuungen hat in den vergangenen Jahren stetig zugenommen. Die Betreuer/innen sind entweder Frauen und Männer im Freiwilligen Sozialen Jahr oder sie sind (bei entsprechendem Bedarf) Fachkräfte wie Heilerziehungspfleger/innen, Erzieher/innen, Krankenschwestern etc.

Praktikantinnen und Praktikanten:
Im Rahmen sonderpädagogischer bzw. heilpädagogischer Ausbildungsgänge bietet die Schule die Möglichkeit zu unterschiedlichen Praktika (Berufspraktikum, Orientierungs- und Hauptpraktikum, Eignungspraktikum, Jahrespraktikum, Sozialpraktikum etc).

Sekretariat / Hausmeister / Hauswirtschaftskräfte:
Ohne die Mitarbeiter/innen in Verwaltung, Technik und Hauswirtschaft funktioniert unsere Schule nicht.
Im Sekretariat der Schule ist unsere Sekretärin beschäftigt, die jeweils an den Vormittagen an ihrem Arbeitsplatz ist.
Die Instandhaltung, Reinigung und Pflege des Schulgebäudes und des Schulgeländes ist bei unserem Hausmeister in besten Händen.
Unterstützt wird der Hausmeister dabei von Mitarbeiter/innen einer Reinigungsfirma und von den Hauswirtschafterinnen der Schule.
Die Hauswirtschafterinnen organisieren auch andere wichtige Tätigkeitsfelder wie Mittagsverpflegung, Geschirr, Wäsche und vieles mehr.